Kapuzinerbergtunnel
Mitten im Zentrum
header_bottom
Gesamtstädtische Auswirkungen

„Am Tag“ (Starklastzeit)

  • Kreuzungen bilden Kordon
  • Konstant hoher Verkehrsfluss über den gesamten Tagesverlauf
  • Keine Erhöhung der Verkehrsfrequenzen
  • Großräumige Verkehrsverlagerungen im Durchzugsverkehr sind auszuschließen

„In der Nacht“ (Schwachlastzeit)
Auch zur Schwachlastzeit wurden die Reisezeit von Stadtroute und Autobahnroute gemessen. Die Nord-Süd-Route über die Autobahn ist gegenüber den Stadtrouten am schnellsten.
Zeitersparnis:

  • im Bestand: ca. 7 min.
  • mit Citytunnel: ca. 3 min.

Mit verkehrsberuhigenden Maßnahmen aus dem Verkehrsmanagementkonzept zur Steuerung der Ampeln kann die Fahrzeit durch die Stadt noch weiter erhöht werden.
Es ist keine Verlagerung des Durchzugsverkehrs auf die Stadtroute zu erwarten. Im Citytunnel ist ein Nachtfahrverbot für LKW vorgesehen.

druckendrucken